5-Ton / Audio

Übernahme von 5-Ton Folgen durch das Gateway


Stand: 12.07.2023

Die Übernahme der 5-Ton Folgen (Schleifen) erlaubt dem FF-Agent das Alarmieren von unterschiedlichen Gruppen.

Die Schleifen müssen in der FF-Agent Web-UI unter Admin > Gateways und Anschlüsse > Gateway hinterlegt werden. Außerdem muss in den Alarmbenachrichtigungsregeln eine zu alarmierende Gruppe bestimmt werden.

über Audio Anschluss

Das analoge Funksignal muss über eine Audio Kabel mit 3,5 mm Klinke (beidseitig, Stereo beschalten) an den Audio-Adapter (liefert FF-Agent) des Gateways weitergeben werden. Das Signal kann von einem Funkgerät oder einem Funkscanner bereitgestellt werden. Wir empfehlen den Albrecht AE 355M, mit dem wir sehr gute Erfahrungen gemacht haben.

Am Audio-Adapter ist zu beachten, den Signal-Eingang, nicht den Ausgang zu verbinden. (Mikrofon, nicht Kopfhörer)

Einstellung Albrecht AE 355M

Der Funkscanner sollte so eingestellt sein, das eine Frequenz dauerhaft gescannt wird.

Bei Alarmierung mittels 5-Ton (ZVEI) wird das Signal per Funk über das 4m BOS-Band im Oberband (Frequenzbereich 84,015-87,255 MHz) gesendet.
Die genaue Frequenz kann für den Funk Kanal beim FF-Agent Support erfragt werden.
Albrecht Funkscanner

Albrecht Funkscanner

  1. Den Scanner auf den richtigen Modus stellen (EMG in der oberen Leiste des Displays, unten HOLD SCAN).
    Hierfür die Tasten EMG (2) und Hold (1) abwechselnd drücken.
  2. Die richtige Funkfrequenz über die Pfeiltasten einstellen.
  3. Den CLOSE CALL (Symbol unten links) deaktivieren.
  4. Rauschgrenze (SQ) so einstellen, das gerade kein Rauschen mehr hörbar ist (hierbei das Audio Kabel abziehen damit der Ton über den Lautsprecher gehört werden kann)
  5. Die Lautstärke (Volume) auf halbe Leistung (12 Uhr Position) stellen.

Sobald das Audio-Kabel am Scanner angeschlossen ist, wird der Lautsprecher deaktiviert
Es sollte darauf geachtet werden das der Funkempfang vom Funk Scanner ausreichend ist, ggf. muss das Gerät an eine geeignete Position gestellt werden (z. B. am Fenster). Falls nicht ausreichend kann über eine externe DX Antenne der Funk Empfang verbessert werden.

über Lardis Box (Netzwerk)

In den Einstellungen des Gateways muss folgendes Netzwerkgerät hinterlegt werden:

Lardis 5-Ton Anbindung

Lardis 5-Ton Anbindung

Die Lardis Box gibt den 5-Ton entweder auf COM Port 1 oder Com Port 2 aus, das entspricht Port 2001 oder 2002 auf dem Gateway.

über FMS32 (Netzwerk)

In den Einstellungen des Gateways muss folgendes Netzwerkgerät hinterlegt werden:

FMS32 5-Ton Anbindung

FMS32 5-Ton Anbindung