Drucker

Konfiguration der Drucker auf dem Gateway


Stand: 12.07.2023

Es können mehrere Netzwerkdrucker im Gateway hinterlegt werden.

Hinterlegter Drucker

Hinterlegter Drucker

Anforderungen

Es werden folgende Druckersprachen unterstützt:

  • PCL 5/6
  • PostScript
  • PDF 1.7

Optional können Druckertreiber im PPD-Format (mit ARM Unterstützung) hinzugefügt werden. GDI Drucker werden nicht unterstützt.

Netzwerkanbindung kann über LAN-Kabel oder WLAN erfolgen.

Drucker Einrichten

Beispiel einer Druckerkonfiguration:

Bei der Erstellung der Drucker URI ist stets ein socket:// voranzustellen.

Der Druckertreiber (PPD) ist je nach Druckermodell zu wählen, es gibt drei gängige Emulationen:

  • Generic PCL Laser Printer für PCL 5/6 fähige Drucker (nur S/W Druck möglich).
  • Generic PostScript Printer für Post Script fähige Drucker (unterstützt Farbdruck).
  • Generic PDF Printer für PDF fähige Drucker (unterstützt Farbdruck)

Empfohlene sonstige Einstellungen:

  • Drucker aktiv
  • Standarddrucker
  • Optimiertes Drucken (Druck beachtet DIN-A4 Format)
  • Entferntes Drucken (Drucken über Web-UI erlaubt, notwendig für Alarmschreiben Druck)

Über die Alamfaxkopien kann bestimmt werden, wie häufig empfangene Faxe gedruckt werden sollen.
Soll kein Fax gedruckt werden, wird die Anzahl 0 angeben.

Über die Drucker Optionen können druckerspezifische Einstellungen vorgenommen werden. Die verfügbaren Drucker Optionen sind über den Link Verfügbare zusätzliche Druckeroptionen einsehbar.
Die Standardwerte (mit * gekennzeichnet) lassen sich über über die Angaben im Textfeld überschreiben.

Die Druck-Optionen werden in folgendem Format dargestellt:
{Option}/{Beschreibung}: {Wert1} {Wert2}* {Wert3}

z. B.
*Duplex/2-Sided Printing: None DuplexNoTumble DuplexTumble

Die Option wird dann über Option=Wert gesetzt.
z.B. für Duplex Druck:
Duplex=DuplexNoTumble

Ggf. sind nicht alle Eigenschaften des Druckers über den Gateway ansprechbar.

Drucker Testen

Über Testseite drucken wird eine Testseite lokal auf dem Drucker ausgedruckt. Als weiterer Test sollte über die Web-UI ein Druckbefehl via Remote Printing durchgeführt werden. Hier eignet sich z.B. ein Einsatzbericht.